zu Sanierung

Wie unterteilen sich die Lösungen zum Thema Sanierung?

Jede grundlegende Sanierung bestehender Bausubstanz eröffnet die Chance auf eine gründliche Trocknung, eine Beseitigung und Prävention von Feuchteschäden und Schimmelbefall und eine Einbringung präventiver Maßnahmen. Dabei stehen verschiedenste Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung, die sich an den spezifischen räumlichen Gegebenheiten orientieren.
 

außenabdichtung,injektion,lösungsmöglichkeiten,freilegen,horizontalsperren,kapillar

Bestehender Wohnraum bietet eine Reihe von Angriffsflächen zur Feuchtesanierung. Abhängig vom Zustand der Bausubstanz kommt eine komplette Außenabdichtung in Frage.
Ein anderer Ansatz konzentriert sich auf vorhandene Schwachstellen, die etwa durch Injektion gegen das Eindringen von Nässe geschützt werden. In besonders beanspruchten Flächen wie exponierten Dächern oder der Feuchtigkeit des Erdreichs ausgesetzten Kellern greifen spezialisiertere Lösungsmöglichkeiten.
Einen Sonderfall stellen Betongaragen dar. Hier hat sich zum Beispiel das Risseverpressen als zielgenaue Maßnahme bewährt.

Keller

außenabdichtung,injektion,lösungsmöglichkeiten,freilegen,horizontalsperren,kapillar
Nachhaltige Lösungsansätze

Keller sind typische Feuchtigkeitsspeicher. Daher haben sich auch diverse, nachhaltige Lösungsansätze für diesen Raumtyp entwickelt. Nicht immer müssen bei einer Durchfeuchtung die betroffenen Wände freigelegt werden – oft ist das ja auch gar nicht möglich.

Horizontale und vertikale Nässeschranken

Abhängig von der Feuchtigkeitsherkunft können stattdessen nachträglich horizontale und vertikale Nässeschranken eingezogen werden. Horizontalsperren hindern kapillare Feuchtigkeit an weiterem Steigen, während eine Versiegelung der Wände gegen seitlich eintretendes Wasser hilft. Weist das Mauerwerk genug Hohlräume auf, oder können diese ohne Gefährdung der Bausubstanz eingebracht werden, gibt es eine Reihe von Niederdruck-Injektionsverfahren. Durchgehende Dichtungsebenen, etwa auf Gel- oder Harzbasis, werden beispielsweise durch das Verfahren der Schleierinjektion eingebracht. Von innen können verschieden basierte Flächenabdichtungen lagenweise aufgebracht werden.

Bestehender Wohnraum

außenabdichtung,injektion,lösungsmöglichkeiten,freilegen,horizontalsperren,kapillar
Absprache mit dem Fachmann für Trocknungstechnik

Auch für bewohnte Gebäude stehen eine ganze Reihe von Lösungen im Fall von Feuchteschäden oder Schimmelbefall zur Verfügung. Das Ausmaß der notwendig werdenden Renovierungen hängt dabei meist ab vom Zeitpunkt des Eingreifens. Jede von einem Schadensfall unabhängige, grundlegende Sanierung sollte in jedem Fall auch mit einem Fachmann für Trocknungstechnik abgesprochen werden. So können oft parallele Maßnahmen im Außen- und Innenbereich eine Wertminderung der Immobilie langfristig verhindern.

Niederdruck- und Schleierinjektionsverfahren

Allen voran steht eine professionelle Austrocknung, regelmäßiges Lüften und eine konstante, niedrige Beheizung. Von außen lassen sich beispielsweise verschiedene Niederdruck-Injektionsverfahren anwenden, um Risse im Mauerwerk zu schließen und ein weiteres seitliches Eindringen von Wasser zu verhindern. Dichtungsebenen auf Gel- und Harzbasis werden mit Hilfe der Schleierinjektion eingebracht.

Dächer

außenabdichtung,injektion,lösungsmöglichkeiten,freilegen,horizontalsperren,kapillar
Durchfeuchtetes Dämmaterial

Die Lösungsansätze für die Sanierung von Dächern hängen vom Ausmaß des bereits entstandenen Schadens und den verwendeten Baumaterialien organischen und nicht-organischen Ursprungs ab. Vorhandener Schimmelbefall bedarf in jedem Fall sofortiger fachgerechter und gründlicher Beseitigung. Durchfeuchtetes Dämmmaterial muss oft komplett ausgetauscht werden, da es meist nicht kapillar wirksam wird und die Feuchtigkeit zu langsam wieder abgibt.

Ein ausreichender Belüftungsplan

Komplett durchrottete Teile wie Holzbalken müssen erkannt und ausgetauscht werden, vor allem, wenn sie tragend sind. Bei Neuausbauten sollte immer noch vorhandenes Anmachwasser mit Hilfe technischer Bautrocknung vollständig austrocknen können. Anschließend muss ein ausreichender Belüftungsplan erstellt werden. Gegen Restwasser sollten im Neubau Dämmsperren eingebracht werden. Präventiv gehören dort auch alle Mauerkronen abgedeckt und die Baumaterialien auf ihren Feuchtigkeitsgehalt hin überprüft.

Garage

außenabdichtung,injektion,lösungsmöglichkeiten,freilegen,horizontalsperren,kapillar
Sanierungsbedarf nicht ignorieren

Garagen werden hinsichtlich ihres Sanierungsbedarfs häufig zu lange ignoriert, da sie nicht zum unmittelbaren Wohnraum zählen. Dabei ist es essenziell, alle Garagenwände, den Boden und die beweglichen Teile regelmäßig auf Feuchteschäden hin zu überprüfen und bei ersten Zeichen eines Feuchtigkeitseintritts zu sanieren oder auszutauschen.

Verschiedene Schwachstellen prüfen

Auch hier stehen verschiedenste Lösungen zur Verfügung. Der Dachbelag gehört in regelmäßigen Abständen grundsätzlich erneuert; gleiches gilt für alle Schutzanstriche. Dacheinläufe müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch kleinste Risse bedürfen einer sofortigen Auffüllung durch geeigneten Reperaturbeton. Bei vorhandener Kondensfeuchtigkeit muss der Raum Möglichkeit zur Austrocknung haben, unter Umständen unter Zuhilfenahme von Bautrockungsmaßnahmen. Auch das Garagentor sollte auf seine Schließdichte und seinen Zustand hin überprüft werden.

 

Kundenkommentar

Kathrin Steltenpohl:

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Händler-Team nimmt sich Zeit, informiert eingehend, ist absolut zuvorkommend und arbeitet kompetent, zuverlässig, lösungsorientiert und termingenau. Unsere persönlichen Erfahrungen sind durchweg positiv. Selbst abends oder am Wochenende erhält man schnelle Hilfe. Mehr Service geht nicht! Wir als Kunden waren sehr zufrieden und würden das Unternehmen jederzeit weiterempfehlen.

Kontaktieren Sie uns:


Händler Trocknungs-Service
Bargholzstraße 26
33739 Bielefeld

Tel: +49 520-69 172 610
Mobil: +49 171-36 094 16
eMail: info@wasser-weg.de
Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Betreff
Ihre Nachricht