Garage

Ursache für Schäden durch Feuchtigkeit in der Garage

Garagen sind häufig selbst errichtet oder nachträglich an vorhandene Gebäude angebaut worden. Obwohl die Garage selbst solide gebaut sein kann, wird häufig zu wenig Augenmerk auf die notwendigen Abdichtungsmaßnahmen der zumeist Flachdächer gelegt. Dabei kann ein Feuchtigkeitsschaden besonders bei den meist unbeheizten Garagen schnell zu gravierenden Rissbildungen in den Wänden führen.
 

risse im putz,bitumenmatten,bodenrinnen,feuchtigkeitsschaden

Garagenflachdächer werden meist mit seitlich verklebten Bitumenmatten gedeckt oder neu abgedichtet. Diese halten nicht ewig; werden sie nicht rechtzeitig überprüft und ausgetauscht, kann es schnell zum Nässeeinbruch durch das Dach kommen. Am Boden sorgt grundsätzlich ein leichtes Gefälle der Garage für einen kontinuierlichen Abfluss von Feuchtigkeit in eine Drainagerinne. Fertiggaragen allerdings sacken oft im Lauf der Standzeit ab, so dass das Gefälle nivelliert wird, vorhandene Nässe sich am Boden staut und die Bodenplatte erodiert. Beschleunigt wird dieser Prozess noch durch sich über die Jahre einschleifende Bodenrinnen durch von den Fahrzeugen mitgebrachte Steine, in denen sich ebenfalls Wasser sammelt.

 

Wie wirkt Feuchtigkeit in der Garage?

Die meisten Garagen sind aus Beton hergestellt. Dieser reagiert auf anhaltende Feuchtigkeitsschäden mit Abplatzungen und Rissbildungen, die ihrerseits wieder zusätzlich seitlich eintretende Feuchtigkeit einlassen können.
 

risse im putz,bitumenmatten,bodenrinnen,feuchtigkeitsschaden

Irgendwann ist dann die gesamte Statik gefährdet. Die Bodenplatten der Garage könen erodieren. Wurde die Garage unmittelbar an das Haus angebaut, kann die in der Wand gespeicherte Nässe auf das anliegende Mauerwerk übertreten und von dort aus nach oben steigen.
Im Falle von Kondenswasserbildung an den Garagenwänden können gelagerte Gegenstände und die Oberflächen der geparkten Fahrzeuge ebenfalls Schaden nehmen.

 

Welche Lösungen gibt es?

Die beste Lösung ist natürlich die Prävention. Alle Garagenwände, der Boden und die beweglichen Teile sollten regelmäßig überprüft und bei ersten Zeichen eines Feuchtigkeitseintritts saniert oder ausgetauscht werden.
 

risse im putz,bitumenmatten,bodenrinnen,feuchtigkeitsschaden

Der Dachbelag gehört in regelmäßigen Abständen grundsätzlich erneuert; gleiches gilt für alle Schutzanstriche. Dacheinläufe müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch kleinste Risse bedürfen einer sofortigen Auffüllung durch geeigneten Reperaturbeton.
Bei vorhandener Kondensfeuchtigkeit muss der Raum Möglichkeit zur Austrocknung haben, unter Umständen unter Zuhilfenahme von Bautrockungsmaßnahmen.

Weitere Informationen über LösungsalternativenLösungen

Kundenkommentar

Kathrin Steltenpohl:

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Händler-Team nimmt sich Zeit, informiert eingehend, ist absolut zuvorkommend und arbeitet kompetent, zuverlässig, lösungsorientiert und termingenau. Unsere persönlichen Erfahrungen sind durchweg positiv. Selbst abends oder am Wochenende erhält man schnelle Hilfe. Mehr Service geht nicht! Wir als Kunden waren sehr zufrieden und würden das Unternehmen jederzeit weiterempfehlen.

Kontaktieren Sie uns:


Händler Trocknungs-Service
Bargholzstraße 26
33739 Bielefeld

Tel: +49 520-69 172 610
Mobil: +49 171-36 094 16
eMail: info@wasser-weg.de
Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Betreff
Ihre Nachricht