Defekte Rohrleitungen

Ursache für Schäden durch defekte Rohrleitungen

Defekte Rohrleitungen kommen meist durch eine Korrosion des Rohrmaterials zustande. Oft geht der Korrosionsprozess über einen längeren Zeitraum schleichend von statten und wird erst im akuten Schadensfall bemerkt. Aber auch ungünstige Betriebsbedingungen und unsachgemäße Installationen können die unverhältnismäßigen Schäden nach sich ziehen, die Rohrbrüche oft zur Folge haben.
 

korrosionsschutz,wasserschaden rohbruch,frostschäden,salzgehalt messen, wasserbeschaffenheit

Korrosion als Defektursache in geplatzten oder aufgerissenen Rohren kann verschiedene Ursachen haben. So erzeugt in unterkühlten Rohren der durch Frostbildung erzeugte Volumenanstieg einen vom Material nicht auszuhaltenden Druck. Auch die chemische Wasserbeschaffenheit kann so ungünstig sein – etwa im Fall von zu hohem Salzgehalt, freier Kohlensäure oder einem ungünstigen pH-Wert – dass sie das Material kontinuierlich angreift. Ebenso führen falsche Betriebsbedingungen wie äußere Kondensation, nicht gewechselte Wasserfilter, ausbleibende Wartung oder die falsche Leitungsdimension zu Materialermüdung. Wird während der Installation der Wasserfilter oder eine gründliche Spülung vergessen oder kann das Wasser stagnieren, kann dies ebenfalls zu Rohrdefekten führen.

 

Wie wirken defekte Rohrleitungen?

Frostbedingte Defekte von Außenrohren, Rohren in ungenügend geheizten Dachabseiten oder über Toreinfahrten, zeigen sich häufig durch sichtbares, punktuelles Aufbrechen.
 

korrosionsschutz,wasserschaden rohbruch,frostschäden,salzgehalt messen, wasserbeschaffenheit

Bei gelöteten und geschweißten Rohren lässt extrem hoher Innendruck die schwächsten Stellen bersten. Bei Press- und Klemmverbindungen trennen sich wiederum die kraftschlüssigen Verbindungen, unabhängig von der Position des Eispfropfens. Alle anderen Korrosionsformen, etwa durch Rost, mikrobiologische oder chemische Aktivitäten, führen je nach Rohrmaterial (Metall oder Kunststoff) zu unterschiedlichen Materialschwächungen wie Rissen oder Verstopfungen.

 

Welche Lösungen gibt es?

Korrosion lässt sich ausgezeichnet vorbeugen, indem mögliche Auslöser frühzeitig diagnostiziert und beseitigt werden.
 

korrosionsschutz,wasserschaden rohbruch,frostschäden,salzgehalt messen, wasserbeschaffenheit

Auf chemischer Basis können beispielsweise Korrosionsinhibitoren zugegeben oder der pH-Wert des Wassers dem Material entsprechend angeglichen werden. Stillstandkorrosion wird durch einen Umbau behoben, der einen konstanten Wasserfluss gewährleistet. Mikrobiologisch bedingte Probleme lassent sich durch geeignete Filtersysteme gegensteuern. Isolierungen beugen Frostschäden vor, und Verstopfungen können durch verschiedene Prozesse wieder gelöst werden. Wichtig ist eine frühe und professionelle Diagnose – und am sinnvollsten natürlich eine sachgemäße Planung und Ausführung des Wasserrohr-Leitungsnetzes unter Berücksichtigung von Umgebung und Wasserqualität.

Weitere Informationen über LösungsalternativenLösungen

Kundenkommentar

Kathrin Steltenpohl:

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Händler-Team nimmt sich Zeit, informiert eingehend, ist absolut zuvorkommend und arbeitet kompetent, zuverlässig, lösungsorientiert und termingenau. Unsere persönlichen Erfahrungen sind durchweg positiv. Selbst abends oder am Wochenende erhält man schnelle Hilfe. Mehr Service geht nicht! Wir als Kunden waren sehr zufrieden und würden das Unternehmen jederzeit weiterempfehlen.

Kontaktieren Sie uns:


Händler Trocknungs-Service
Bargholzstraße 26
33739 Bielefeld

Tel: +49 520-69 172 610
Mobil: +49 171-36 094 16
eMail: info@wasser-weg.de
Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Betreff
Ihre Nachricht